TSG Logo

TSG 1847 Leutkirch e.V.

Abteilung Tischtennis

TSG Logo
14. April 2018: Zweite Mannschaft holt Titel in der Bezirksklasse

Leutkirch (PL): Leutkirchs zweite Tischtennismannschaft machte am Wochenende mit Siegen über den TV Isny und die SG Scheidegg die Meisterschaft in der Bezirksklasse Allgäu fest. Das Landesligateam erhielt mit einem Erfolg gegen den TTC Wangen die Hoffnungen auf den Klassenerhalt.

Obwohl die Leutkircher mit nur einem Minuszähler die Tabelle anführten, fiel die Entscheidung um die Meisterschaft in der Bezirksklasse erst am letzten Spieltag, da der TV Isny, mit nur einer Niederlage belastet, immer noch in Schlagdistanz lag. Im direkten Duell konnte dann allerdings der hartnäckige Widersacher mit 9:3 doch deutlich nach Hause geschickt und danach der Meistersekt geöffnet werden. Die drei Zähler für Isny holten Jochen Müller im Doppel mit Klaus Hörmann, der mit seinen unorthodoxen Topspin-Schupfbällen dem Leutkircher Duo Lath/Motz den Zahn zog sowie Suso Graf, der als zweitbester Spieler der Liga weder Daniel Burger noch Andreas Peter eine Chance ließ. Eng war es noch in der Doppelbegegnung zwischen Burger/Weizenegger und Graf/Mösle sowie in den Einzeln von Christian Weizenegger gegen Jochen Müller und Daniel Burger gegen Berthold Mösle, die alle erst im fünften Satz entschieden wurden. In den restlichen Partien setzten sich Andreas Peter, Felix Berres (2) Peter Lath und Christoph Motz jeweils klar durch.
In der zweiten, für die Meisterschaft nunmehr bedeutungslos gewordenen Partie schlugen die Leutkircher den Tabellendritten aus Scheidegg mit 9:2, wobei die Höhe des Sieges angesichts von sechs gewonnenen 5-Satz-Partien etwas schmeichelhaft war. Niederlagen setzte es für Peter Lath, der dem doppelnoppigen Angriffsspiel von Peter Brunner dieses Mal nicht gewachsen war und für Andreas Peter, der mit seinem weichen Spiel den Scheibenwischerblock von Markus Aichele nicht durchbrechen konnte. Daniel Burger, der über härtere Angriffswaffen verfügt, überzeugte mit zwei Siegen über Aichele und David Brunner. Felix Berres, Andreas Peter sowie Christian und Johannes Weizenegger holten die restlichen Zähler. Mit einer Bilanz von 35:1 Punkten holte das Team letztlich souverän die Meisterschaft und konnte damit den letztjährigen Abstiegsausrutscher umgehend wieder ausbügeln.

Die erste Mannschaft bezwang den TTC Wangen mit 9:6, obwohl der Start mit zwei in fünf Sätzen verlorenen Doppeln – Engelhardt/Engler gegen Halder/Kunert und Schmid/Frick gegen Sohler/Männel – bei nur einem Sieg, den Frick/Kratzenstein gegen Fischer/Bächstädt holten, nicht optimal verlaufen war. Entscheidend für den Erfolg waren in erster Linie die zwei Zähler, die Daniel Engelhardt im Vorderpaar gegen Simon Kunert und Stefan Halder, letzteres allerdings mit sehr viel Glück nach 4:10 Rückstand im Entscheidungssatz, erkämpfte. Georg Engler und Patrick Frick hielten mit Siegen gegen Philipp Sohler und Niederlagen gegen Petr Fischer das Mittelpaar ausgeglichen. Chris Kratzenstein und Dennis Frick holten mit Erfolgen über Frank Bächstädt und Patrick Männel seit längerem wieder einmal die volle Punktzahl im hinteren Paarkreuz, womit der Sieg feststand. Am letzten Spieltag kann mit einem Sieg in Witzighausen und gleichzeitigem Erfolg des TTC Wangen gegen Dornstadt der Relegationsplatz erreicht und damit der Abstieg aus der Landesliga vielleicht doch noch verhindert werden.

In der Kreisliga A erfüllten sich die Hoffnungen der TSG Leutkirch nicht. Zuerst blieb die Vierte beim 1:9 gegen den ASV Waldburg (Ehrenpunkt durch Schüller/Sauter gegen Ozasek/Horn) chancenlos und verpasste dadurch die Möglichkeit, ohne Relegation die Liga zu halten und der Dritten im Kampf um die Aufstiegsplätze Schützenhilfe zu geben. In der zweiten Partie, die damit bedeutungslos geworden war, trennte man sich vom Tabellennachbarn TTF Kißlegg II mit einem ungewöhnlichen 7:7, da beide Mannschaften nur mit 5 Spielern antreten konnten. Die dritte Mannschaft hätte mit einem Sieg über den als Meister feststehenden SV Deuchelried III Vizemeisterschaft und Aufstieg sichern können. Die Wangener Vorstädter wollten sich keine Blöße geben, traten in Topbesetzung an und ließen dem Heimteam letztlich keine Chance, obwohl bei etwas mehr Glück in den engen Spielen auch eine Überraschung möglich gewesen wäre. So blieb es bei vier Zählern durch Engler/Herz über Neumann/Bretzel, sowie durch Roman Herz, Armin Löffler und Christoph Motz, die sich gegen Lorenz Bretzel, Yannick Dillinger und Marius Günther durchsetzen konnten. Somit nimmt der ASV Waldburg Platz zwei ein und Leutkirch muss versuchen, den Aufstieg über den Umweg Relegation zu realisieren.

Bild

Eingetragen von Peter LathBearbeiten

Ergebnisse vom letzten Spieltag
2. 3. 2013 TTF Kisslegg Jugend I 2:6
23. 2. 2013 Jugend II SG Scheidegg 6:1
2. 3. 2013 Jugend III TSV Neukirch 6:0
23. 2. 2013 Jugend IV SF Urlau II 3:6
Nächste Spieltermine
Aktuelle Spielübersicht HerrenSpielübersicht schließen