TSG Logo

TSG 1847 Leutkirch e.V.

Abteilung Tischtennis

TSG Logo
09. März 2013: Zweite verpasst Vorentscheidung um die Meisterschaft

Leutkirch (PL) – In einem packenden Derby trennten sich die Sportfreunde Urlau und die TSG Leutkirch II, die beiden dominierenden Teams der diesjährigen Bezirksklasse, 8:8 Unentschieden. Die erste Mannschaft der TSG siegte beim Tabellenführer TSV Laubach überraschend mit 9:3.

Nach langen Diskussionen entschied sich das Team der TSG, den erneut verletzten Chris Weizenegger in der wichtigen Partie bei den SF Urlau nicht einzusetzen und im Hinterpaar auf den aus Spanien angereisten Routinier Martin Engler und Newcomer Dennis Frick zu bauen. Die Doppel brachten nach Siegen von Narr/Berres über Rudhart/Bruder und Lath/Andreas Engler über Tasch/Wiedenmann bei einer Niederlage der neu formierten Paarung Schulz/Frick gegen Miller/Wunder, einen 2:1-Vorsprung für die Leutkircher. In den Einzeln waren alle drei Paarkreuze ausgeglichen. Leutkirch besaß im Vorderpaar mit Armin Narr, der Bernd Miller und Jürgen Rudhart keine Chance ließ sowie im Mittelpaar mit Lukas Schulz, der Michael Bruder und Jürgen Wiedemann in Schach halten konnte, jeweils den stärksten Akteur. Da Felix Berres und sein Vater Peter Lath, beide um ein Paarkreuz nach oben gerückt, kein Spiel gewinnen konnten, wäre es nachträglich betrachtet wohl besser gewesen, Chris Weizenegger im Spiel zu lassen. Besonders ärgerlich waren vier ausgelassene Matchbälle von Peter Lath in einer verkrampften Partie gegen Jürgen Wiedemann. Im Hinterpaar stellte Urlau mit Thomas Wunder den überragenden Akteur. Martin Engler und Dennis Frick scheiterten an ihm - obwohl nicht chancenlos - jeweils in vier Sätzen. Gegen David Tasch setzte sich Dennis Frick problemlos durch, Martin Engler hingegen musste einige Portionen Dusel abrufen, um in fünf Sätzen die Oberhand zu behalten. Das abschließende Doppel bot etliche spektakuläre Ballwechsel und fiel im Entscheidungssatz an die Urlauer, wobei Thomas Wunder mit seinen unglaublichen Topspinserien endgültig zum Mann des Tages avancierte. Die zahlreich anwesenden Fans beider Lager sorgten während des gesamten Spiels für eine tolle sportliche Atmosphäre und da die Urlauer abschließend noch Gegrilltes, feine Salate und ein kühles Fässchen im Repertoire hatten, hielt die Stimmung noch lange an. Die Leutkircher haben zwar im Moment einen Verlustpunkt weniger auf dem Konto, aber das leichtere Restprogramm spricht zum Ligafinale eher für die Urlauer.

Ohne ihren Vorspieler Klaus Rolletschke war Bezirksliga-Tabellenführer TSV Laubach chancenlos gegen die gut aufgelegte Erste der TSG Leutkirch. Die Allgäuer gewannen acht Spiele in Serie und erst Patrick Frick verpasste es, nach 2:1 Satzführung gegen Günther Riedmüller den Sack zur 9:0-Höchststrafe zuzumachen. Anschließend gaben Georg Engler und Daniel Engelhardt noch zwei Partien aus der Hand, ehe Chris Kratzenstein mit einem 3:1 über Michael Lamp das Spiel beendete. Am Erfolg beteiligt waren auch Andreas Peter und Paul Jakob.

Nichts zu ernten gab es für Leutkirch IV, den souveränen Tabellenführer der Kreisliga B beim Zweiten, der SG Christazhofen, die man in der Vorrunde noch überrumpelt hatte. Ohne den in die dritte Mannschaft aufgerückten Dennis Frick gelang nur dem Doppel Eschler/Sauter gegen Bodenmüller/Durach und Patrick Krebs gegen Thomas Bodenmüller Zählbares. Armin Löffler, Thomas Motz und Alex Fürst mühten sich vergebens. Angesichts einer Bilanz von 0:5 Entscheidungssätzen war Fortuna allerdings in diesem Spiel aber auch wahrlich nicht auf Leutkircher Seite.

Weiter gut im Rennen um die Aufstiegsplätze in der Kreisklasse B liegt die fünfte Mannschaft, die mit den Spielern Jonas Schosser (1 Sieg), Kevin Wagegg (3), Christoph Motz (2), Thomas Izykowski (2), Rainer Scharnagl (4), Rudi Seitz (1) und Christoph Smialy (2) zuerst ein Unentschieden gegen die SG Scheidegg II und dann ein 9:5 beim TSV Neukirch III erreichte.

Eingetragen von Peter LathBearbeiten

Zurück

Aktuelle Spielübersicht HerrenAktuelle Spielübersicht Jugend