TSG Logo

TSG 1847 Leutkirch e.V.

Abteilung Tischtennis

TSG Logo
23. Februar 2013: Bezirksligateam verliert den Anschluss zur Spitze

Leutkirch (PL) – Mit einer 7:9-Heimniederlage gegen den Angstgegner VfB Friedrichshafen hat Leutkirchs Erste nach elf Siegen in Serie wieder einmal verloren und damit wohl die letzte kleine Chance auf Meisterschaft und Aufstieg vertan.

Der erste Grund für die Niederlage lag in den starken Doppeln der Häfler. Nur Kratzenstein/Frick blieben gegen Fleck/Flock siegreich. Engler/Peter und Engelhardt/Jakob besaßen gegen Sippel/Schupp und Eisele/Hassler weder zu Beginn noch im finalen Schlussdoppel eine reelle Chance zu punkten. Der zweite Grund lag in drei knappen 5-Satz-Niederlagen, die sich die Leutkircher trotz überzeugender Leistungen im Vorderpaar gegen die bärenstarken Ralf Eisele und Christoph Sippel einhandelten. Daniel Engelhardt gelang der einzige Zähler gegen Eisele, Georg Engler hatte trotz Matchball gegen Eisele zweimal das Nachsehen. Chris Kratzenstein und Andreas Peter konnten das Mittelpaar mit je einem Sieg gegen Patrick Hassler und einer Niederlage gegen Markus Schupp ausgeglichen gestalten, wobei jedoch die Pleite von „Kratzi“ gegen Schupp nach 2:0 Führung wehtat. Nur im Hinterpaar waren die Leutkircher die Stärkeren: Patrick Frick gewann gegen Holger Flock und Andreas Fleck beide Spiele, Paul Jakob konnte Holger Flock niederhalten, die Niederlage gegen Fleck jedoch bedeutete in der Endabrechnung den Verlust des gesamten Spiels.

Mehr Mühe als erwartet hatte die Zweite in der Bezirksklasse beim 9:5 gegen Kellerkind TSV Meckenbeuren. Auch hier brachten Niederlagen von Weizenegger/Schulz gegen Jo Senf/Elwert und Engler/Weimer gegen Florian Senf/Gnant bei nur einem Sieg von Narr/Berres über Fromlett/Vallaster die Heimmannschaft in Rückstand. Fünf zumeist hart erarbeitete Siege von Armin Narr, Chris Weizenegger, Felix Berres, Lukas Schulz und Andreas Engler brachten das Team zwar mit 6:2 in Front, doch die Gäste schlugen mit überraschenden Erfolgen von Florian Senf über Thomas Weimer, Jo Senf über Armin Narr und Jürgen Gnant über Felix Berres zurück, ehe Chris Weizenegger gegen Johannes Fromlett, Lukas Schulz gegen Michael Elwert und Andreas Engler gegen Florian Senf mit ihrem jeweils zweiten Tageserfolg den Sack zumachen konnten.

Keine Probleme hatte die dritte Mannschaft, die SG Scheidegg, das Schlusslicht der Kreisliga A, mit 9:2 nach Hause zu schicken. Thomas Weimer war der Einzige, der in seinem Einzel gegen Peter Brunner und im Doppel an der Seite von Flo Rieger gegen Kuczmann/Freudig den Bayern den Vortritt lassen musste. Die restlichen Partien fielen an die Leutkircher, wobei bei vier knapp gewonnenen Entscheidungssätzen doch auch eine ordentliche Portion Glück mit im Spiel war. Andreas Engler punktete zweimal, Thomas Weimer, Flo Rieger, Gunnar Saß, Dennis Frick und Thomas Motz steuerten je einen Zähler bei.

Ein hartes Stück Arbeit hatte die vierte Mannschaft zu verrichten, ehe der SV Neuravensburg, gegen den man in der Vorrunde den einzigen Zähler eingebüßt hatte mit 9:7 bezwungen war. Ausschlaggebend waren drei gewonnene Doppel von Frick/Löffler (2) und Eschler/Krebs. Nur Motz/Reisacher unterlagen gegen das starke Vater-Sohn-Duo Kruzinski. Überraschend konnten die Leutkircher auf den Positionen 1 bis 3 fünf Punkte erspielen. Überragend dabei Jungstar Dennis Frick mit zwei Siegen über die Kruzinskis sowie Armin Löffler mit zwei klaren Erfolgen gegen Günter Jäck und Wilfried Lehle. Thomas Motz steuerte an Brett 2 einen Punkt gegen Joachim Kruzinski bei. Ab Position 4 gelang nur mehr ein äußerst knapp erkämpfter Punkt von Patrick Krebs über Detlev Neuland, während Ronny Eschler und Thomas Reisacher ihre durchaus vorhandenen Chancen nicht nutzen konnten.

Eingetragen von Peter LathBearbeiten

Zurück

Aktuelle Spielübersicht HerrenAktuelle Spielübersicht Jugend