TSG Logo

TSG 1847 Leutkirch e.V.

Abteilung Tischtennis

TSG Logo
02. Februar 2013: Bezirksligateam siegt im Spitzenduell

Leutkirch (PL) – Mit einem starken 9:5-Auswärtserfolg schloss Leutkirchs Bezirksligamannschaft im direkten Duell zum Tabellenzweiten SV Amtzell auf. Die vierte Mannschaft festigte mit einem 9:6 bei der TSG Lindau III die Führung in der Kreisliga B.

Spannender hätte die Begegnung beim SV Amtzell nicht beginnen können, wurden doch die ersten sechs Partien allesamt äußerst knapp im Entscheidungssatz entschieden. Engler/Peter verschenkten ihr Eingangsdoppel nach hoher Zwischenführung im letzten Satz mit 9:11. Mit demselben Ergebnis behielten andererseits Engelhardt/Jakob gegen Dettling/Roth und Kratzenstein/Frick gegen Kostgeld/Sigg die Oberhand. Anschließend überzeugten Daniel Engelhardt und Georg Engler mit 11:8 bzw. 11:7 im finalen Satz gegen Andreas Müller und Niko Dettling, ehe Andreas Peter sein Match gegen Alexander Ernst mit 9:11 im fünften Satz abgab. Die folgenden Siege von Chris Kratzenstein und Paul Jakob über ihre indisponierten Widersacher Christoph Kostgeld und Mathias Roth fielen dann etwas deutlicher aus und sorgten für eine kleine Verschnaufpause und ein beruhigendes 6:2-Polster. Im nächsten Spiel machte es Patrick Frick dann doch noch einmal spannend, als er gegen Daniel Sigg etwas nervös die Sätze eins und zwei abgab, die Sätze drei und vier jeweils locker mit 11:3 gewann, um im fünften Satz doch noch mit 10:12 dem Gegner den Vortritt zu lassen. Der Rest der Partie stand dann im Zeichen wechselnder Siege und verlief trotz ansehnlicher Spiele weniger spektakulär. Dabei blieben Daniel Engelhardt und Chris Kratzenstein in ihren Spielen gegen Niko Dettling und Alex Ernst ohne wirkliche Siegchance. Umgekehrt hatten aber auch die Amtzeller in den Partien Georg Engler - Andreas Müller, Andreas Peter – Christoph Kostgeld und Patrick Frick – Mathias Roth nichts mehr zu bestellen, womit der 9:5-Sieg für die Leutkircher feststand. Beide Teams liegen nun punktgleich in Lauerstellung hinter dem TSV Laubach und warten auf einen Ausrutscher des Tabellenführers.

Große Mühe hatte die vierte Mannschaft, um das in starker Besetzung aufgelaufene Team der TSG Lindau-Zech in Schach zu halten. Zwei Erfolge von Frick/Löffler über Radlinger/Yagkan und Eschler/Sauter über Stiefenhofer/Hotz sowie eine Niederlage von Motz/Krebs gegen Meister/Patzer brachten eine 2:1-Führung nach den Doppeln. Das vordere Paarkreuz konnten Thomas Motz und Dennis Frick ausgeglichen gestalten – beide siegten souverän gegen Björn Patzer und fanden in Gerhard Meister ihren Meister. Im Mittelpaar konnte nur Armin Löffler einen Sieg über Bernhard Radlinger beisteuern. Gegen den überraschend starken Ex-Urlauer Ismet Yagkan, der nach einer schöpferischen Pause nun wieder öfter zum Schläger greift, musste er sich knapp geschlagen geben. Ronny Eschler konnte seine Chancen gegen Radlinger nicht nutzen und blieb gegen Yagkan chancenlos. So lag es an den „Hintermännern“ Adi Sauter und Ersatzmann Patrick Krebs, gegen Michael Stiefenhofer und Tobias Hotz die fehlenden vier Punkte zu machen, was beiden Gott sei Dank in souveräner Manier gelang. Mit sieben Punkten Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz nimmt der angepeilte Aufstieg in die Kreisliga A nun langsam doch konkrete Formen an.

Eingetragen von Peter LathBearbeiten

Zurück

Aktuelle Spielübersicht HerrenAktuelle Spielübersicht Jugend