TSG Logo

TSG 1847 Leutkirch e.V.

Abteilung Tischtennis

TSG Logo
08. Dezember 2012: Schwarzes Wochenende

Leutkirch (PL) – Mit nur einem Unentschieden und drei Niederlagen erlebten die in letzter Zeit so erfolgsverwöhnten Leutkircher Tischtennisteams ein regelrechtes Waterloo.

Die zweite Mannschaft handelte sich beim Mitfavoriten um den Bezirksligaaufstieg, dem TTC Wangen II, eine bittere 7:9-Niederlage ein. Der Start verlief mit Siegen von Weizenegger/Schulz und Narr/Berres gegen Kunkel/Gelle und Vochezer/Ballweg nach Wunsch, die chancenlose Niederlage von Lath/Engler gegen Kraft/Frantz hingegen machte schon etwas nachdenklich. Im Folgenden entwickelte sich ein zähes Ringen zweier gleichstarker Teams, bei dem sich keine Mannschaft um mehr als einen Punkt absetzen konnte. Das einzige Break gelang leider den Gastgebern im Vorderpaar, wo nur Chris Weizenegger gegen Marcel Kunkel einen Punkt für Leutkirch einfahren konnte, während Felix Berres beide Partien gegen Kunkel und den Abwehrroutinier Karl Vochezer abgeben musste. Im Mittelpaar ließ der überragende Armin Narr gegen Werner Ballweg und Manfred Gelle nichts anbrennen, Lukas Schulz hingegen konnte diesmal nichts zusetzen und blieb erfolglos. Im Hinterpaar gelangen Peter Lath und Andreas Engler Siege über Klaus-Peter Frantz, gegen Thomas Kraft und dessen tückisches Aufschlagspiel reichte es für beide nicht ganz. So ging die Partie ins Schlussdoppel, wo die sonst so starke Paarung Narr/Berres eine schwarze Stunde erlebte und gegen Kunkel/Gelle chancenlos blieb. Der Kampf um den Titel in der Bezirksklasse ist nun für Herbstmeister Leutkirch mit nur einem respektive zwei Punkten Vorsprung auf die SF Urlau und den TTC Wangen wieder sehr spannend geworden.

Ein Desaster erlebte die Dritte mit einem 6:9 beim ASV Waldburg. Ein Punkt durch Engler/Weimer gegen Ozasek/Horn, vier Punkte durch das bravourös kämpfende mittlere Paarkreuz Gunnar Saß und Florian Rieger gegen Hans Ozasek und Lutz Koop sowie ein hart errungener Sieg von Nachwuchsmann Alex Fürst über die starke Nicole Mayer blieben die magere Ausbeute dieses Spiels. Völlig überraschend kam kein Zähler aus dem Vorderpaar, wo sich Thomas Weimer gegen Philipp Brucker und Wolfgang Hilebrand vergeblich mühte und der favorisierte Andreas Engler mit einer für ihn untypischen, unterirdisch schlechten Leistung ohne Satzgewinn blieb. Das Team ist damit ins Mittelfeld der Kreisliga A abgesackt.

Wenigstens einen Punkt konnte Kreisliga-B-Primus Leutkirch IV beim Verfolger SV Neuravens-burg retten. Frick/Löffler und Sauter/Eschler brachten das Team mit klaren Siegen über Lehle/Kiebele und Jäck/Neuland in Front. Im weiteren Verlauf überzeugte vor allem das starke Mittelpaar Thomas Motz und Adi Sauter mit vier Siegen über Günter Jäck und Wilfried Lehle. Einen Zähler steuerte der junge Dennis Frick mit einem beachtlichen 3:1 über Hans-Joachim Kruzinski bei. Ronny Eschler hielt Detlev Neuland nieder, versäumte es aber gegen Andreas Kiebele nach einer deutlichen 2:0-Satzführung den Sack frühzeitig zuzumachen. Im fälligen Schlussdoppel mussten sich Frick/Löffler knapp der Routine von Vater und Sohn Kruzinski beugen.

Die fünfte Mannschaft trat ersatzgeschwächt beim SV Deuchelried V an und unterlag prompt mit 6:9. Wieder einmal erwies sich Patrick Krebs mit zwei Siegen in den Einzeln und einem Erfolg im Doppel mit Thomas Reisacher als unbezwingbarer Führungsspieler. Die weiteren Zähler erkämpften Thomas Reisacher, Rainer Scharnagl und Jugendspieler Jonas Schosser, der leider in seiner zweiten Partie am Anti-Belag seines Widersachers Anton Bretzel verzweifelte. Für die Ersatzleute Christoph Smialy und Ralph Weishaupt waren die Gegner zu stark. Ein Gesamterfolg wäre nur dann möglich gewesen, wenn zu Beginn der Partie nicht zwei Doppel knapp in fünf Sätzen an den Gegner gefallen wären. Das Team muss nun in der Rückrunde weitere Nachlässigkeiten vermeiden, um den angepeilten Aufstieg in die Kreisklasse A nicht zu gefährden.

Eingetragen von Peter LathBearbeiten

Zurück

Aktuelle Spielübersicht HerrenAktuelle Spielübersicht Jugend