TSG Logo

TSG 1847 Leutkirch e.V.

Abteilung Tischtennis

TSG Logo
24. November 2012: Erste untermauert Platz drei mit 9:5 in Baindt

Leutkirch (PL) – Mit einem schönen 9:5 beim SV Baindt sicherte Leutkirchs Bezirksligateam Tabellenplatz drei. Wie schon in der Vorwoche waren es Kratzenstein/Frick, die das Einserdoppel mit einer Niederlage gegen Assfalg/Nützel abgeben mussten, während sich Engler/Peter und Engelhardt/Jakob gegen Schwarz/Toth und Brückner/Novak jeweils souverän durchsetzten und somit einen knappe Führung herausholten. Diese hatte bei sehr ausgeglichenem Spielverlauf bis zum 6:5 Bestand, ehe drei Leutkircher Siege in Folge das Match beendeten. Insgesamt boten die Allgäuer eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. Chris Kratzenstein holte im Mittelpaar als Einziger beide Punkte, der Rest der Mannschaft steuerte jeweils einen Zähler bei, wobei es nur einmal, beim 3:2 Georg Englers gegen Philipp Schwarz, richtig eng wurde.

Eine souveräne Vorstellung bot die dritte Mannschaft trotz dreier Ersatzspieler mit einem 9:3 in der Kreisliga A bei den TTF Kißlegg. Engler/Frick und Rieger/Sauter besorgten mit Siegen über Walter Weiland/Kaltenbach und Florian Weiland/Kölsch bei einer Niederlage von Weimer/Motz gegen Zeh/Küchle die Führung. Mit vier Siegen in Folge (Thomas Weimer : Walter Weiland 3:1, Andreas Engler : Armin Zeh 3:1, Dennis Frick : Sebastian Kaltenbach 3:2, Florian Rieger : Florian Weiland 3:1) schraubte man den Vorsprung auf 6:1, ehe den Kißleggern mit Erfolgen von Stephan Kölsch über Adi Sauter und Armin Zeh über Thomas Weimer Resultatsverbesserungen gelangen. Mit drei weiteren Viersatzerfolgen durch Thomas Motz über Armin Küchle sowie Andreas Engler über Walter Weiland und Flo Rieger über Sebastian Kaltenbach konnte man frühzeitig einen Knopf an die Partie machen.

Hart zu kämpfen hatte hingegen die vierte Mannschaft, um den TTC Wangen III mit 9:7 niederzuringen und die weiße Weste in der Kreisliga B zu behalten. Der Start war mit zwei Niederlagen von Motz/Schmuck gegen Ast/Sohler und Frick/Löffler gegen Männel/Wiedermann bei nur einem Sieg von Sauter/Eschler/ über Sohler/Klotz nicht gut. Da im vorderen Paar nur ein Punkt erspielt wurde - Armin Löffler siegte gegen Patrick Männel, Dennis Frick hatte überraschend gegen Männel und Andreas Ast das Nachsehen - lief man dem Rückstand lange hinterher, ehe man das Spiel drehen konnte. Väter des Erfolgs waren die Männer im Mittelpaar, Thomas Motz und Adi Sauter, die alle Spiele gegen Philipp Sohler und Joachim Wiedermann siegreich gestalteten. Im Hinterpaar steuerte Ronny Eschler zwei Punkte gegen Rafael Klotz und Markus Sohler bei, während Roland Schmuck nach langer Abstinenz noch nicht wieder ganz mithalten konnte. Beim Stand von 8:7 zeigten Dennis Frick und Armin Löffler im Schlussdoppel dann ihr bestes Tischtennis und behielten souverän in drei Sätzen die Oberhand über Ast/Sohler.

Nicht verkraften konnte die fünfte Mannschaft das Fehlen mehrerer Stammspieler, weshalb das Team in der Kreisklasse beim SV Weiler III mit 5:9 unterlag und auf Platz drei der Tabelle abrutschte. Drei der fünf Punkte holte der unverwüstliche Leithengst Patrick Krebs mit sicheren Siegen über Horst Weber und Hans Wick sowie an der Seite von Thomas Reisacher gegen die Paarung Schirlo/Johannes Wick. Thomas Reisacher zeigte im Einzel Nerven, gab gegen Hans Wick ein enges Spiel ab und blieb dann gegen Weber chancenlos. Rainer Scharnagl und Christoph Motz bezwangen im Mittelpaar Johannes Wick, unterlagen aber jeweils in 5 Sätzen gegen den jungen Timo Schirlo. Für das polnische Hinterpaar Mariusz Karandysz und Christoph Smialy hingen die Trauben gegen Manuel Behmann und Stefan Dietrich zu hoch, was insbesondere bei der eigentlich vorhandenen Spielstärke von Mariusz Karandysz überraschte. Insgesamt ist die Niederlage zumindest in dieser Höhe als etwas unglücklich zu betrachten, fielen doch alle fünf gespielten Entscheidungssätze an die Bayern.

Eingetragen von Peter LathBearbeiten

Zurück

Aktuelle Spielübersicht HerrenAktuelle Spielübersicht Jugend