TSG Logo

TSG 1847 Leutkirch e.V.

Abteilung Tischtennis

TSG Logo
03. November 2012: Doppel falsch aufgestellt

Leutkirch (PL) – Die Leutkircher Tischtennismeldung des vergangenen Spieltags ist leider eine kuriose. Beim Topspiel der Kreisliga A gegen den TSV Neukirch leistete sich Leutkirchs Dritte einen katastrophalen, in der Clubgeschichte nahezu einmaligen Fauxpas mit einer nicht regelkonformen Aufstellung der Doppel. Somit wurde der fein erkämpfte, sportlich auf ausgesprochen gutem Niveau errungene 9:6-Erfolg zur Makulatur und mit 0:9 als verloren gewertet. Das Team vergeigte damit vorerst die Chance, um den Aufstieg in die Bezirksklasse mitzuspielen.

Aber das Wochenende bot auch erfeulichere Meldungen: Die erste Mannschaft setzte sich mit einem ungefährdeten 9:1 gegen das überforderte Schlusslicht, den TSV Bad Saulgau, vom Tabellenende der Bezirksliga ab. Die einzige Niederlage ging auf`s Konto des etwas unkonzentrierten Chris Kratzenstein, der gegen Bernd Locher mit 1:3 unterlag. Spannung kam nur in der Begegnung Daniel Engelhardt gegen Christian Narr auf, die der Leutkircher mit 16:14 im Entscheidungssatz für sich entscheiden konnte. Georg Engler (2), Andreas Peter, Paul Jakob und Patrick Frick siegten jeweils klar.

In der Kreisliga B behauptete die TSG-Vierte die Tabellenführung mit einem deutlichen 9:2 über die TTF Kisslegg II. Sauter/Eschler gegen Riess/Halder und Patrick Krebs gegen Fabian Riess lauteten die Partien, die an die Gäste fielen. In den restlichen Spielen gaben Dennis Frick, Armin Löffler, Thomas Motz, Adi Sauter und Ronny Eschler insgesamt gerade mal drei Sätze ab, ehe der Sieg feststand.

Mit einem blauen Auge davongekommen ist hingegen die fünfte Mannschaft beim 8:8 gegen den TTC Wangen IV. Schon die Doppel liefen nicht nach dem Geschmack der Gastgeber. Wagegg/Scharnagl zogen gegen Hösch/Biggel ebenso den Kürzeren wie Izykowski/Seitz gegen Klotz/Schneider. Krebs/Reisacher hielten mit einem Erfolg über Blattner/Gelle den Anschluss. Im vorderen Paarkreuz agierten Kevin Wagegg und Patrick Krebs etwas nervös, hatten zwar Frank Blattner im Griff, gegen Klaus Hösch waren beide jedoch chancenlos. Das gut aufgelegte Mittelpaar Thomas Reischer (2) und Thomas Izykowski schaffte gegen Andreas Klotz und Anton Biggel drei Punkte. Im Hinterpaar fehlten Rainer Scharnagl und Rudi Seitz ein paar Trainingseinheiten, so dass nur ein Pünktchen, das Rudi Seitz gegen Werner Schneider holte, herausprang, während gegen den jungen Felix Gelle kein Kraut gewachsen war. So musste man mit 7:8-Rückstand ins Schlussdoppel, in dem Krebs/Reisacher sehr fahrig begannen und rasch mit 0:2 in Rückstand lagen. Dank mentaler Aufbauarbeit des Betreuerteams gelang jedoch noch der Umschwung zum letztlich verdienten 3:2-Sieg. Mit dem Remis konnte der zweite Tabellenplatz der Kreisklasse B vor den Wangenern verteidigt werden.

Ein weiteres Mal Lehrgeld zahlen musste die sechste Mannschaft beim 0:9 gegen den SV Beuren, der dank dem Ex-Deuchelrieder Elmar Schöb mittlerweile zu einem Spitzenteam in der Kreisklasse C avanciert ist. Insgesamt konnten die Hausherren nur vier Sätze gewinnen. Zwei davon errang Viktor Scheberstov, der gegen Markus Menig bereits 2:0 geführt hatte, je einen erreichten Michael Sauterleute gegen Stefan Prinz und Bruno Haug gegen Roland Elgaß. Christoph Smialy (gegen Elmar Schöb auf verlorenem Posten) sowie die Damen Gerlinde Schweigert und Dana Stross blieben ohne Satzgewinn.

Eingetragen von Peter LathBearbeiten

Zurück

Aktuelle Spielübersicht HerrenAktuelle Spielübersicht Jugend