TSG Logo

TSG 1847 Leutkirch e.V.

Abteilung Tischtennis

TSG Logo
20. Oktober 2012: TSG- Jugend weiter auf Erfolgskurs

Leutkirch (PL) – Mit einem 5:5-Unentschieden bei der SG Aulendorf, einem der härtesten Konkurrenten festigte Leutkirchs erste Jugendmannschaft die Tabellenführung in der Bezirksliga. Schön, dass dabei alle Spieler in ihren Einzeln punkteten und damit eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung zeigten. Alex Fürst, Christoph Motz und Michael Sauterleute sicherten jeweils einen Zähler. Der immer stärker werdende Jonas Schosser besiegte sogar die beiden gegnerischen Spitzenspieler. Dass es nicht ganz zum Mannschaftserfolg reichte, lag an den beiden Doppeln, die Fürst/Schosser und Motz/Sauterleute zu Spielbeginn gegen Hofer/Müller und Weiß/Arnegger abgaben. Hier heißt es anzusetzen, wenn man den angepeilten Meistertitel auch tatsächlich realisieren will.

Mit zwei Ersatzleuten angetreten, kam die dritte Jugendmannschaft zu einem schönen 6:3-Erfolg gegen die zweite Vertretung des SV Deuchelried. Grundstein waren hier die beiden Doppel, die Burger/Bauerdick und Kreitmair/Herr jeweils knapp gegen Bayer/Vollmer und Kehrer/Bretzel gewinnen konnten. Als starker Führungsspieler präsentierte sich Daniel Burger mit zwei Erfolgen über Loris Vollmer und Patrick Bayer, denen sich Jan Bauerdick jeweils knapp geschlagen geben musste. Die beiden Nachrücker Paul Kreitmair und Dennis Herr machten ihre Sache hervorragend und stellten mit ihren Erfolgen über Manuel Kehrer den Sieg sicher.

Mit demselben Ergebnis setzte sich die durchwegs aus Tischtennisneulingen zusammengesetzte vierte Mannschaft gegen die TSG Lindau-Zech II durch. In den Doppeln gelang Herr/Stoppel ein deutlicher Sieg über Klier/Scholze, während Pohl/Gaa knapp gegen Kücükler/Schittenhelm unterlagen. In den Einzeln konnte sich Mannschaftssenior Julian Herr zweimal durchsetzen, Raphael Pohl, Jonathan Stoppel und Simon Gaa gelang je ein Erfolg, womit auch hier ein tolle Mannschaftsleistung zu Buche stand.

Nur die Mädchen kehrten trotz ansprechender Leistung mit leeren Händen aus Langenargen zurück. Bei der 3:6-Niederlage gelangen Clarissa Brenner und Jessica Madlener je ein Punkt im Einzel und einer im gemeinsamen Doppel. Marina Ernst und Fatjona Brahimi konnten ihr Potenzial leider nicht in Siege ummünzen. Pechvogel des Spiels war Marina Ernst, die gegen Amelie Frohnmayer 2:0 in Führung lag, in den Sätzen drei und vier jeweils Matchbälle hatte und am Ende doch mit leeren Händen dastand.

Eingetragen von Peter LathBearbeiten

Zurück

Aktuelle Spielübersicht HerrenAktuelle Spielübersicht Jugend