TSG Logo

TSG 1847 Leutkirch e.V.

Abteilung Tischtennis

TSG Logo
29. September 2012: Zwei dramatische 9:7-Siege in der Bezirksklasse

Leutkirch (PL) – Voll verausgaben musste sich Leutkirchs zweite Tischtennismannschaft, um beim Doppelauswärtsspieltag in Ettenkirch und Friedrichshafen jeweils mit 9:7 glücklich die Oberhand zu behalten und damit vorerst die Tabellenführung in der Bezirksklasse zu übernehmen.

Beim SV Ettenkirch II sorgten eine klare Niederlage von Weizenegger/Schulz gegen Stehle/Baumann sowie zwei knappe Erfolge von Berres/Narr über Kubitzky/Romer und Andreas Engler/Lath über Pfeiffer/Breyer - dank dreier finaler Glücksbälle zum 11:8 im fünften Satz ! - für einen Anfangsvorsprung. Im Vorderpaar war für Chris Weizenegger und Felix Berres gegen Markus Stehle und einen überraschend starken Klaus Baumann nichts zu holen. Dem überragenden Mittelpaar Armin Narr und Lukas Schulz, die ihre Partien gegen Sven Kubitzky und Richard Pfeifer mit Mühe gewinnen konnten, war es zu verdanken, dass man nie nennenswert in Rückstand geriet. Peter Lath und Martin Engler unterlagen jeweils dem gut aufgelegten Daniel Breyer und siegten gegen den etwas überforderten Patrik Romer, womit das Hinterpaar ausgeglichen blieb. Im fälligen Schlussdoppel liefen dann Berres/Narr zu Hochform auf und schickten Stehle/Baumann mit 3:1 Sätzen von der Platte. Mit einer Satzbilanz von 30:32 und einer Einzelpunktewertung von 556:581 darf der 9:7-Sieg getrost als ausgesprochen glücklich bezeichnet werden.

Erschöpft musste man eine halbe Stunde später beim Aufsteiger Spfr. Friedrichshafen antreten, der ohne seinen Spitzenspieler Waldemar Kniec als vermeintlich leichtes „Opfer“ eingestuft wurde. Dass dies eine Fehleinschätzung war, zeigte sich bereits in Doppeln, wo Martin Engler/Schulz und Andreas Engler/Lath nach allerdings bescheidener Leistung sang- und klanglos gegen Schmieder/Bertsch und Kraft/Yilmaz die Segel streichen mussten. Berres/Narr mühten sich gegen Ausborn/von Brandenstein zu einem 3:1. Das Vorderpaar war mit nur einem Sieg auch in diesem Spiel keine Stütze. Zwar gewann Chris Weizenegger gegen Werner Bertsch erstaunlich souverän mit 3:0, Felix Berres hingegen konnte Bertschs unnachahmlichen Power-Topspins aus Vor- und Rückhand nichts entgegensetzen. Gegen Jörg Schmieder zogen beide nach reihenweise vergebenen Satz- und Matchbällen den Kürzeren. Auch hier bügelte das Mittelpaar mit vier hart erkämpften Siegen gegen Carsten Ausborn und Jens von Brandenstein die Rückstände aus. Im Hinterpaar gelang dem angeschlagenen, nach langer Verletzungspause erstmals wieder angetretenen Martin Engler nichts mehr. Peter Lath musste alles geben, um die in der Rangliste deutlich hinter ihm platzierten Marco Kraft und Mustafa Yilmaz zu bezwingen. Insbesondere gegen Marco Kraft hatte er dabei nach fast aussichtslosem Rückstand mehr Glück als Verstand. Wie im Spiel zuvor holten Berres/Narr mit einer tadellosen Leistung im finalen Doppel gegen Schmieder/Bertsch den Siegpunkt. Mann des Tags war ohne Zweifel Armin Narr, der trotz harter Gegenwehr alle acht Einzel und Doppel siegreich gestaltete und dabei literweise Schweiß auf den Platten vergoss.

Ebenfalls spannend und hart erkämpft war der 9:6-Erfolg der fünften Mannschaft in der Kreisklasse bei der zweiten Vertretung des SV Hauerz. Im Doppel blieb es bei einem Zähler von Krebs/Reisacher über Werner/Tobisch. Im Vorderpaar holten der vor Selbstbewusstsein strotzende Patrick Krebs (2) und Thomas Reisacher drei Punkte gegen Markus Renz und Klaus Mahle. Im Mittelpaar kam Jugendersatz Thomas Motz mit zwei Siegen über Nico Gleinser und Werner Walter zu zwei Erfolgen, während Jonas Schosser mit der Spielweise der Gegner nicht gut zurechtkam und unterlag. Drei Punkte von Rainer Scharnagl und dem überzeugenden Thomas Izykowski (2) über Michael-Hans Gurn und Jochen Brechtelsbauer stellten den Erfolg sicher.

Eingetragen von Peter LathBearbeiten

Zurück

Aktuelle Spielübersicht HerrenAktuelle Spielübersicht Jugend